Die 5 häufigsten Korrekturfehler, auf die du in der Klausureinsicht unbedingt achten musst

Du ärgerst dich.

Die Klausurergebnisse sind online und du bist wieder unter deinen eigenen Erwartungen geblieben. Dabei hast du Nächte lang gelernt, viel gearbeitet und hattest auch nach der Klausur das Gefühl, dass es eigentlich richtig gut lief.

Eigentlich. Aber dir fehlen Punkte. Zum Bestehen, zur 2.7 zur 1.3.

Was machst du also? Du gehst in die Klausureinsicht und siehst dir die Bewertung deiner Klausur an. Vielleicht hat dein Prüfer Antworten übersehen oder Fehler bei der Korrektur gemacht und dir 2-3 Punkte zu wenig gegeben.

Man weiß ja nie.

Damit du für deine nächste Klausureinsicht gewappnet bist und weißt, worauf du achten musst, zeige ich dir in diesem Artikel die 5 häufigsten Korrekturfehler.

Einige Korrekturfehler kommen besonders oft vor

Aus meiner Zeit als Student und durch meine Arbeit an einer großen deutschen Hochschule weiß ich: Bei der Korrektur von Klausuren werden Fehler gemacht. Viele Fehler.

Nicht weil dort unfähige oder böse Menschen sitzen, denen einer darauf abgeht, wenn sie dir Punkte wegnehmen und eine schlechte Note reindrücken können, sondern weil es eben Menschen sind. Menschen, die in kurzer Zeit viele Prüfungen korrigieren müssen. Nebenbei haben sie 1.000 andere Dinge im Kopf, stehen unter Stress und müssen je nach Vorlesungsgröße hundert Mal die gleiche Aufgabe lesen.

Unter diesen Bedingungen kommt es ganz zwangsläufig zu Korrekturfehlern. Und eingie dieser Fehler wiederholen sich und kommen immer wieder vor.

Auf diese 5 Fehlerquellen solltest du deswegen besonders achten:

1. Punkte falsch zusammengezählt

Oft sind es die kleinen – die einfachen – Dinge, die den Unterscheid machen.

Im Rahmen der Klausureinsicht solltest du als erstes deine Punkte überprüfen und nachzählen, ob du auf das gleiche Ergebnis kommst, wie dein Prüfer ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK