Bundesrichter stellt nach 10 Jahren die erste Frage

von Stefan Maier

Richter, die den Prozessbeteiligten Fragen stellen, gehören zum Alltag in Gerichten. Anders jedoch bei Richter Clarence Thomas vom US-Supreme Court. Der Verfassungsrichter am Obersten Gerichtshof der USA stellte ein Jahrzehnt lang keine Frage.

Zehn Jahre lang schwieg Thomas während im Gerichtssaal Auseinandersetzungen stattfanden. Seine Stille begründete er nicht nur damit, dass er es als unhöflich empfände, die Rechtsanwälte in ihren Reden zu unterbrechen, sondern auch mit einer gewissen Scham bezüglich seines Südstaatenakzents.

Nachdem er seit dem 22 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK