StMBW: Staatssekretär Sibler in der Bayerischen Repräsentanz in Prag – Kooperationen zwischen Bayern und Böhmen im Mittelpunkt des Besuchs

StMBW: Staatssekretär Sibler in der Bayerischen Repräsentanz in Prag – Kooperationen zwischen Bayern und Böhmen im Mittelpunkt des Besuchs

2. März 2016 by klauskohnen

„Beziehungen zwischen Bayern und Tschechien weiter intensivieren“

Das Netz der Verbindungen zwischen Bayern und Tschechien ist an vielen Stellen bereits sehr engmaschig geknüpft – in der Kultur wie in der Wissenschaft. Regensburg und Pilsen leisten durch ihre langjährige Städtepartnerschaft einen besonderen Beitrag zur Stärkung der gesamten Region“, so Staatssekretär Bernd Sibler heute in der Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Tschechischen Republik in Prag.

Sibler bilanzierte zusammen mit der stellvertretenden tschechischen Kulturministerin Dr. Petra Smolíková sowie mit Vertretern der Städte Regensburg und Pilsen im Rahmen eines Pressegesprächs die vielfältigen Kooperationen zwischen Bayern und Tschechien im Bereich der Kultur und der Wissenschaft.

Die gemeinsame Absichtserklärung von Tschechien und Bayern vom 4. Mai 2015 bildet den formalen Grundstein für den künftigen Ausbau und die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf allen Gebieten der Kultur – von Museen und Galerien über Bibliotheken und Gedenkstätten bis hin zu Theater, Oper, Tanz, Ballett, Kino und Musik. Der Absichtserklärung liegt eine bereits bestehende, sehr gute und enge Kooperation zwischen Tschechien und Bayern in vielfältigen Projekten zugrunde. Dazu gehören zum Beispiel die Festspiele Europäische Wochen, das Festival Mitte Europa oder das INTERREG-geförderte Projekt „Tschechisch-Bayerischer Archivführer“. Das Centrum Bavaria Bohemia fungiert sehr erfolgreich als zweisprachige Vernetzungsstelle und als Kulturdrehscheibe zwischen Bayern und Böhmen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK