Was versteht man unter einer Mediation?

Seit gut einem Jahr haben wir in Deutschland das neue Mediationsgesetz.

Die Mediation ist ein neues Verfahren, das eine Konfliktlösung ohne umständliche, langwierige und teure Auseinandersetzungen vor Gericht ermöglichen will. Der von den Vertragsparteien gewählte Mediator urteilt nicht zugunsten des einen oder zulasten des anderen. Er macht auch keine eigenen Vorschläge sondern – so drückt sich das Gesetz aus – „fördert die Kommunikation der Parteien“. Damit ist die Mediator „allen Parteien gleichermaßen verpflichtet“. Die Beteiligten lassen sich bei ihrer Verhandlung lediglich vom Mediator helfen. Unter seiner Leitung sollen die Bürger oder Unternehmen, die sich streiten, freiwillig eine ausgleichende Lösung erarbeiten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK