„Reichsbürger“ versenden Briefe für 6 Cent

von Stephan Weinberger

Die Redaktion der Nürnberger Zeitung machte Bekanntschaft mit einer beliebten „Reichsbürgertrickserei“ zum Postversand. Ein Leserbrief erreichte die Zeitung unterfrankiert mit nur zwei 3-Cent Briefmarken. Auf dem Kuvert war der Vermerkt „non domestic F.R.G.“ aufgedruckt. Reichsbürger berufen sich auf den Weltpostvertrag, die Deutsche Post klärt auf.

Verfasser des Leserbriefes zum Thema „Schwarzfahren“ ist Raphael H., der am Schluss seines Schreibens anmerkt: „Sollten Sie für diesen Brief Nachporto bezahlen müssen, lassen Sie es mich wissen. Ich übernehme selbstverständlich die Kosten.“ Das machte die Redaktion der Nürnberger Zeitung natürlich neugierig und der Blick fiel auf den Briefumschlag. Dieser war mit zwei 3-Cent-Briefmarken frankiert. Außerdem enthielt der Umschlag den Aufdruck „non domestic FRG“. Bei dieser so frankierten Sendung musste die Redaktion nach eigenen Angaben kein Nachporto entrichten. Die Sendung wurde ordnungsgemäß zugestellt.

Die Recherche der Redaktion zu dieser außergewöhnlichen Briefsendung führte schließlich zu folgenden Resultaten: Bei den Briefmarken handelt es sich um sog. Ergänzungsmarken, hier mit einem Ergänzungswert von 3 Cent. „Damit nicht aufgebrauchte Briefmarkenbestände weiter verwendet werden können“, heißt es in der Info der Deutschen Post.

Nach dem aktuellen Posttarif muss ein Standardbrief bis 20 Gramm seit Jahresbeginn mit 70 Cent frei gemacht werden. Wie kann der Leserbrief dann mit nur zwei 3-Cent-Briefmarken trotzdem ohne Nachkosten den Empfänger erreichen? Und was bedeutet der Aufdruck „non domestic F.R.G ...

Zum vollständigen Artikel

  • Post stellt auch Briefe mit zu wenig Porto zu

    derwesten.de - 98 Leser - Die Deutsche Post stellt massenhaft unterfrankierte Briefe ohne Nachporto zu. Nach Recherchen unserer Zeitung finden in den Briefzentren keine ausreichenden automatisierten Kontrollen statt. Auch ein

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK