Wer schön sein will, muss blechen! Wenn aus dem Casting ein Albtraum wird

von Philipp Obladen
Es lockt die große Modelkarriere

Wenn die große Modelkarriere für den Nachwuchs winkt, sind viele Eltern bereit, tief in die Tasche zu greifen. Diesen Umstand machen sich immer wieder Unternehmen zu nutzen, die –sagen wir- diese Erwartungshaltung zum Gegenstand ihres Geschäftskonzeptes machen. Was war geschehen?

Unser Mandant meldete sein Kind bei einem Casting an. Eigentlich handelte es sich gar nicht um eine Anmeldung, sondern um eine „Bewerbung“ – so jedenfalls der Internetauftritt des Anbieters. Bei diesem Casting, um das man sich bewerben musste, sollte eine Fotoserie angefertigt werden, die anschließend in eine Modelkartei gestellt werden sollte: so jedenfalls die Versprechungen des Anbieters.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gewonnen!

Prompt erhielt der Vater eine E-Mail, mit der man ihn ausdrücklich beglückwünschte, dass sein Sohn die Vorauswahlrunde bestanden habe und man sich freue, ihn bei einem „professionellen“ Casting kennenzulernen.

Als unser Mandant zu dem Casting in einem Bonner Hotel kam, war er reichlich verwundert.

Mehr Zirkus als Casting

Er schildert die dortige Situation als sehr trubelig, es soll laute Musik mit wummernden Bässen gelaufen sein. Teilweise beschreibt er die Situation als recht skurril: so soll der „Fotograf“ ein Blitzlicht von Hand an und aus geknipst haben, damit es so wirkt, als herrsche ein heftiges Blitzlichtgewitter im Raum und alles sei ganz besonders wichtig. Dem Vater wurden zwei Zettel zur Unterschrift vorgelegt. Bei dem ersten Zettel handelte es sich um einen kleingedruckten „Professionellen Dauer Werbe- & Anzeigenauftrag für die Veröffentlichung einer Fotoanzeige“. Bei dem anderen Wisch handelte es sich um eine Widerrufsbelehrung. Der Vater konnte nur lesen, dass er mit Unterzeichnung eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten eingehe ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK