Vorsicht, Urheberrecht: Streaming mit Torrents Time

von Martin Steiger

Beim Konsum von Fernsehserien, Musik und Filmen wird das Downloaden zunehmend durch Streaming verdrängt.

Inzwischen setzen auch Filesharing-Websites wie beispielsweise die berühmt-berüchtigte Pirate Bay auf Streaming. Sie verwenden dafür Torrents Time. Dabei handelt es sich um eine App, die als Plugin direkt im Browser läuft. Als Grundlage für das Streaming von Fernsehserien und Filmen dient Filesharing mittels BitTorrent-Protokoll, was sich aus der App aber allenfalls nicht direkt ergibt. Für die Anonymisierung werden kostenpflichtige VPN-Dienste direkt in der App angeboten.

Bei Filesharing besteht immer die Gefahr, dass sich Konsumentinnen und Konsumenten rechtswidrig verhalten. Bei lexwiki.ch erläutere ich in meinem Gastbeitrag «Streaming mit Torrents Time: Legal oder illegal?» die Rechtslage und zeige mit einem Beispiel auf, welche Rechtsfolgen bei Streaming mit Torrents Time drohen können:

«Student Peter verwendet Torrents Time und geniesst das grosse Angebot. Streaming mittels Torrents Time wurde ihm von einer bekannten Filesharing-Website angeboten und läuft bei ihm im Browser. Bei einem VPN-Anbieter, der ihm von der gleichen Website empfohlen wurde, hat Peter ein Abonnement zur Anonymisierung abgeschlossen.

Nach einigen Monaten wird Peter am frühen Morgen unsanft von der Polizei geweckt. Die Polizei führt bei Peter eine Hausdurchsuchung durch, wobei auch sein Computer und sein Smartphone sichergestellt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK