Lohnsteuer | Eine Berufshaftpflichtversicherung der Rechtsanwalts-Sozietät ist kein steuerpflichtiger Arbeitslohn der Angestellten

von Einspruch aktuell

| Die eigene Berufshaftpflichtversicherung einer Rechtsanwalts-GmbH ist kein steuerpflichtiger Arbeitslohn für ihre angestellten Rechtsanwälte (BFH 19.11.2015, VI R 74/14). |

Die Klägerin ist eine Rechtsanwalts-GmbH, die sowohl eine eigene Berufshaftpflichtversicherung, sowie persönliche Berufshaftpflichtversicherungen für die einzelnen angestellten Rechtsanwälte abgeschlossen hat. Die einzelnen Versicherungen wurden bei den jeweiligen Rechtsanwälten lohnversteuert. Das FA forderte nach einer Lohnsteueraußenprüfung aber auch für die eigene Versicherung eine anteilige Zuordnung als steuerpflichtigen Arbeitslohn für die angestellten Rechtsanwälte. Der BFH entschied anders ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK