AG Aachen verurteilt VHV Versicherung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten auf Basis des Mittelwertes zwischen Schwacke und Fraunhofer (107 C 282/14 vom 02.07.2015)

Mit Datum vom 02.07.2015 (107 C 282/14) hat das AG Aachen die VHV Versicherung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten in Höhe von 168,22 € zzgl. Zinsen verurteilt. Das Gericht schätzt den Normaltarif nach OLG Köln und LG Aachen auf der Basis des arithmetischen Mittels zwischen Schwacke und Fraunhofer.

Die Entscheidungsgründe:

Klage ist begründet.

Der Kläger hat den ausgesprochenen weitergehenden Schadensersatzanspruch ge­gen die Beklagte gemäß §§ 7, 18 StVG, 115 VVG.

Der Schadensersatzanspruch des Geschädigten errechnet sich gemäß der Recht­sprechung des 15. Zivilsenats des OLG Köln (Urteil vom 01.08.2013, Az.: 15 U 9/12) sowie der Berufungszivilkammern des Landgerichts Aachen (LG Aachen, Urteil vom 23.05.2013, Az.: 2 S 485/12; Urteil vom 17.10.2013, 2 S 121/13; Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK