Mal wieder die Hobbyjuristen bei Auto-Service.de

Grundsätzlich sind Rechtstipps für Autofahrer ja immer gerne gesehen – nur richtig bzw. ordentlich recherchiert sollten sie schon sein.

Bei Auto-Service.de nimmt man es damit leider nicht so genau. Unter der Überschrift „Kein Kavaliersdelikt: Welche Strafen und Regeln beim Rotlichtverstoß gelten” findet sich z.B. Folgendes:

Grüner Pfeil ist kein Freifahrtschein
Wenn an einer roten Ampel der grüne Blechpfeil das Rechtsabbiegen erlaubt, müssen Autofahrer dennoch zunächst an der vorgeschriebenen Haltelinie mindestens drei Sekunden anhalten – so will es der Gesetzgeber. … Autofahrer, die sich nicht an diese Regel halten, müssen mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

So, so, „so will es der Gesetzgeber”? Unsinn! Der sagt in § 37 Abs. II Nr. 1 StVO:

„Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil) angebracht ist.”

Von „mindestens drei Sekunden” steht da NICHTS – und auch nicht in der dazugehörigen Bußgeldvorschrift Nr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK