Ausschluss/Löschung als Geschäftsführer einer GmbH

von Oliver Gothe Syren

GmbH-Insolvenzverfahren haben in vielen Fällen erhebliche Auswirkungen auf den Geschäftsführer – in den meisten GmbH-Insolvenzen prüfen und verfolgen die Insolvenzverwalter die sog. Geschäftsführerhaftung wegen Insolvenzverschleppung.

Über die rechtlichen Hintergründe, Voraussetzungen und aus der Praxis in der Insolvenzverwaltung habe ich bereits hier berichtet.

Nun häufen sich in der Beratung von Unternehmern bei mir die Fälle, in denen sich Geschäftsführer an mich wenden, weil entweder vom Handelsregister die Bestellung abgelehnt oder sie als Geschäftsführer aus dem Register gelöscht worden sind.

Hintergrund ist die Verschärfung des § 6 Abs. 2 GmbHG – eine Vorschrift die persönliche Voraussetzungen für die Bestellung zum Geschäftsführer regelt und durch das am 25.6.2008 vom Bundestag verabschiedete „Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen“ (MoMiG) umfassend verschärft worden ist.

§ 6 GmbHG – Geschäftsführer (Auszug) … (2) Geschäftsführer kann nur eine natürliche, unbeschränkt geschäftsfähige Person sein. Geschäftsführer kann nicht sein, wer 1. als Betreuter bei der Besorgung seiner Vermögensangelegenheiten ganz oder teilweise einem Einwilligungsvorbehalt (§ 1903 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) unterliegt, 2. aufgrund eines gerichtlichen Urteils oder einer vollziehbaren Entscheidung einer Verwaltungsbehörde einen Beruf, einen Berufszweig, ein Gewerbe oder einen Gewerbezweig nicht ausüben darf, sofern der Unternehmensgegenstand ganz oder teilweise mit dem Gegenstand des Verbots übereinstimmt, 3 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK