Wer im Glashaus sitzt…

von Florian Skupin

… der sollte nicht mit Steinen werfen. Eigentlich ist es nicht unsere Art, hier bei den Blogs mit Sprichwörtern um uns zu werfen, aber im vorliegenden Fall war es einfach passend.

Was war passiert?

Ein Rechteinhaber hatte ein Lichtbild als Stockfoto zur rein redaktionellen Nutzung eingestellt und hatte nach dem Auffinden der Nutzung des Lichtbildes zu kommerziellen Zwecken LIZENZSCHADEN.de gebeten, dem Rechtsverletzer ein nachträgliches Lizenzierungsangebot zu unterbreiten. Soweit, so Standard. Für 250 EUR hätte ein Gartenbauunternehmen somit die Möglichkeit gehabt, die Sache aus der Welt zu schaffen, und hätte zusätzlich das Lichtbild noch unbegrenzte Zeit kommerziell (und ohne Urhebernennung!) weiternutzen dürfte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK