"Dieses Produkt macht schlau" unzulässig

Das Kammergericht (KG) in Berlin hat mit seinem Urteil vom 10.07.2015 unter dem Az. 5 U 154/14 entschieden, dass ein Nahrungsergänzungsmittel nicht mit der Werbeaussage "macht schlau" beworben werden darf.Damit hat das KG die Berufung der Beklagten gegen das Urteil der Vorinstanz (Landgericht Berlin) zurückgewiesen.Geklagt hatte ein Verein, der mit der Wahrung der Interessen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK