Beschränkung der Beschwerde auf Kostenentscheidung bei Erledigung der Hauptsache in zweiter Instanz

von Anja Purle Knöfel

Bei Erledigung der Hauptsache kann das Beschwerdegericht auf Antrag des Beschwerdeführers aussprechen, dass die Entscheidung des Gerichts des ersten Rechtszuges den Beschwerdeführer in seinen Rechten verletzt hat (§ 62 FamFG).

Ist ein solcher Antrag nicht gestellt, ist die Erledigungserklärung dahin zu verstehen, dass die Beschwerdeführerin die eingelegte Beschwerde auf die Kosten beschränkt (Thüringer Oberlandesgericht, Beschluss vom 27.03.2013, Az. 2 UF 362/12).

Die Entscheidung des Thüringer OLG betraf ein erstinstanzlich durch das Amtsgericht Gera, Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK