Das Darknet im IT-Strafrecht

von Jens Ferner

Das so genannte “Darknet” nimmt im IT-Strafrecht eine zunehmende Bedeutung ein und ist – nicht zuletzt wegen diverser Darstellungen in Fernsehsendungen – auch mit zahlreichen Mythen versehen. Ich möchte hier aus anwaltlicher Sicht einige Hinweise zum “Darknet” geben, dabei sollen technische Hinweise keine ernsthafte Rolle spielen. Wichtiger ist mir hier, zu verdeutlichen, welches Risiko das Darknet aus meiner Sicht als Strafverteidiger bietet.

Das Darknet

Wie erwähnt soll es technisch sehr kurz laufen: Es gibt begrifflich das Deepweb, das einfach ein Schlagwort für Inhalte des “www” ist, die über “normale Suchmaschinen” nicht zu finden sind. Das Darknet ist ebenfalls nicht mit “normalen Suchmaschinen” zu durchsuchen, ist aber zudem als eigenes Netzwerk (nämlich Peer-to-Peer, “P2P”) ausgestaltet und setzt auf vorhandene P2P-Infrastrukturen auf. Verbreitet ist hierbei die Nutzung des Darknets über das TOR-Netzwerk, “The Onion Routing”. Der Bezug zur Zwiebel kommt von den Schichten (“Layern”) über die Verbindungen aufgebaut werden, durch die Vielzahl von Schichten ist eine Rückverfolgung mindestens erheblich erschwert bis unmöglich gemacht (in Hollywood-Filmen soll das durch die Linie dargestellt werden, die von Punkt zu Punkt hüpft…).

Letztlich läuft es darauf hinaus, dass grob gesagt ein Angebot wie eine Webseite tatsächlich anonym bereit gehalten werden kann, so wie die Nutzer der Seite anonym bleiben und auf Grund verschlüsselter Verbindungen die Möglichkeit der Rückverfolgung massiv erschwert ist. In der Praxis läuft es regelmäßig damit darauf hinaus, dass Ermittlungsbehörden zwar sehen, was da angeboten wird, sie können aber nicht ermitteln, wer darauf zugreift oder es anbietet. So kommt es dann, dass hier am Ende Marktplätze für offenkundig illegale Waren und Inhalte existieren können, etwa Online-Shops für Betäubungsmittel ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK