Zwei Jahre Handyverbot für Unfallverursacherin

von Stefan Maier

Immer häufiger entstehen im Straßenverkehr schwere Unfälle, weil sich Fahrer mit ihren Mobiltelefonen vom Verkehrsgeschehen ablenken. Im vorliegenden Fall ging dies sogar tödlich aus. Weder der Prozess noch die Strafe in dieser Sache ist gewöhnlich.

Der Unfall passierte im September 2014 in Michigan. Die 23 Jahre alte Autofahrerin guckte während der Fahrt auf ihr Handy, übersah dabei eine Radfahrerin und erfasste diese. Für das Unfallopfer endete der Vorfall tödlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK