Multi-Invest

Die Multi-Invest Gesellschaft für Vermögensbildung mbH fordert von vielen Anleger die Zahlung aufgrund einer geschlossenen Vermittlungsvereinbarung. Einige Anleger erhalten auch Mahnbescheide eines Multi-Invest Unternehmens.

Multi-Invest Goldsparplan und Vermittlungsvereinbarung

Verbraucherschützer und Anwälte betrachten die angebotenen Gold- und Edelmetallsparpläne skeptisch. Insbesondere mindern die einmalige Einrichtungsgebühr und jährliche Gebühren für das Depot mögliche Gewinne. Auch der Aufschlag auf den Kaufpreis der Edelmetalle reduziert am Ende die Marge. Die Tatsache, dass Anlagen in Gold, Silber und anderen Edelmetallen für Investoren riskante Geschäfte sind, wird in der Branche nicht in allen Beratungsgesprächen deutlich genug hervorgehoben.

Anleger haben insbesondere in folgende Produkte der Gesellschaft investiert.

  • Gold-Sparbuch, Gold-Sparplan (mit Empfehlung des „Deutschen Instituts für Edelmetallkunde")
  • Golddepots (SutorGoldDepot)
  • Silbersparplan
  • Goldssparplan

Die monatliche Sparrate kommt nicht nur der eigenen Vermögensbildung der Anleger zugute, sondern fließt zu einem wohl relativ hohen Teil an die Vermittlungsgesellschaft.

Die monatliche Einzugsermächtigung liegt meist zwischen EURO 50,00 und EURO 200,00. Der Anleger soll dann monatlich Gold, Silber oder andere Edelmetalle erwerben. Bei langen Laufzeiten hat diese zur Konsequenz, dass Multi-Invest nicht unerhebliche Provision erhält. Diese betragen teilweise über EURO 2 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK