Friedensvertrag bedeutet nicht Rechtsfrieden

Manche Staaten schließen Abkommen mit anderen, um Rechtsfrieden zu finden. Abgesehen davon, dass der Begriff in den USA kaum verstanden wird, ist er auch nicht über einen Friedensvertrag zu erzielen, wie am 29. Januar 2015 das Urteil in Simon v. Republic of Hungary verdeutlichte.

In Washington, DC, überprüfte das Bundesberufungsgericht der Hauptstadt eine Klageabweisung. Naziopfer und -enteignete verklagten Ungarn vor dem Bundesgericht der Hauptstadt. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK