Verkehrsgerichtstag 2016: Die Empfehlungen sind online!

von Carsten Krumm

Die Empfehlungen des VGT sind online und zwar hier.

Interessant aus meiner ganz subjektiven Sicht: Der VGT hat sich für die Abschaffung des Richtervorbehaltes bei Blutprobenentnahmen ausgesprochen. Sehr gut! Ansonsten soll die AAK als Möglichkeit der Feststellung der Fahruntüchtigkeit weiter untersucht werden. Ich denke: Angemessene Lösung.

Dann wird verlangt: Regelmäßige MPU nach Trunkenheitsfahrten ab 1,1 Promille (statt bislang 1,6 Promille). Haben sich da die Verkehrspsychologen mal wieder durchgesetzt, wie man das schon von vergangenen VGTs lesen konnte??? Aus meiner Sicht bedauerlich ist dann auch, dass der Alkohol-Interlock immer noch abgelehnt wird...na ja...man wird sicher lesen, warum ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK