DIMA24

Dima24 – Anleger gehen gegen Dima24 und die NIC New Capital Invest vor. Die Anleger fragen sich, was mit Ihren Investitionen passiert ist.

Die Staatsanwaltschaft München I hat darüber informiert, dass Vermögenswerte beschlagnahmt wurden. Es handelt sich um persönliche Wertgegenstände von Malte Hartwieg, Anteile an Gesellschaften, Konten und Versicherungen. Die Sicherungsmaßnahmen sollen ca. EURO 15 Millionen umfassen. Die Staatsanwaltschaft soll nach Presseberichten in dem mutmaßlichen Anlageskandal auch gegen die neuen Eigentümer des Fondsvermittlers Dima24 Untersuchungen anstellen.

Unter den beschlagnahmten Gegenständen sollen laut Handelsblatt unter anderem antike Münzen, eine Armbanduhr von Breitling und teure Füllfederhalter sein. Außerdem haben die deutschen Behörden ihre Kollegen in Liechtenstein informiert, die 230 Kilogramm Gold und 1,7 Millionen Schweizer Franken sicherstellten.

Es werden gegen mehrere Personen wegen Verdachts auf Kapitalanlagebetrug Ermittlungen geführt. Malte Hartwieg soll über 100 Unternehmen gegründet haben, die geschlossene Fonds angeboten haben. Viele dieser Unternehmen haben bereits Insolvenz angemeldet.

Dima24 – vertriebene Produkte

Dima24 nach eigener Auskunft bei über 200.000 Anlegern 2,3 Milliarden € eingesammelt.

Das Unternehmen hat Finanzprodukte von NCI New Capital Invest, Panthera Asset Management, Euro Grundinvest und Selfmade Capital vertrieben. Nach Meldungen des Focus stellte die dima24.de Anlageberatung GmbH Anfang 2014 für insgesamt zehn Fonds die Zinszahlungen ein. Zuvor wurden den Anlegern bis zu 18 Prozent Rendite pro Jahr versprochen.

Der Internetdirektvertrieb Dima24 gehört seit Mitte 2014 der RW Capital Invest GmbH. Sie wurde wohl im Zuge eines Management-Buy-Outs verkauft

EGI 15 – Rückforderungen an Anleger von Ausschüttungen

Anleger der Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK