Kollektives Versagen

von Andreas Jede

Unerhört:

Ein Freiwilliger am Berliner LAGeSo berichtet den Tod eines Flüchtlings. Unsere – nein, ich sage absichtlich nicht Lügenpresse – Presse berichtet darüber. Es gibt ein gewaltiges Medienecho – warum eigentlich? Dann wird über ergebnislose Recherchen berichtet. Der Bericht stellt sich als unwahr heraus. Der Berliner Innensenator fordert rechtliche Konsequenzen „Berlins Behörden mussten über Stunden mit hohem Aufwand nach einem erfundenen ‚Lageso-Toten‘ suchen.“ ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK