Bewegung in Sachen SUP im Europäischen Parlament

von Ulrich Noack

In das Vor­haben einer Einpersonen-​Kapitalgesellschaft kommt Bewe­gung. Am kom­menden Freitag (28.1.) steht sie zur Bera­tung im Rechts­aus­schuss des Euro­päi­schen Par­la­ments (Nr. 13). Die Societas Unius Per­sona (SUP) – Richt­linie ist im ver­gan­genen Mai vom Minis­terrat mehr­heit­lich (gegen das Votum Deutsch­lands) gebil­ligt worden. Seither liegt der – bis­lang ruhende – Ball im Spiel­feld des Euro­päi­schen Par­la­ments. Dort hat sich der Bericht­erstatter des Rechts­aus­schusses (Luis de Grandes Pas­cual, PPE) der Sache intensiv ange­nommen (“ the rap­por­teur has devoted a huge amount of time to stu­dying the pro­posal and lis­tening to the posi­tions of the various sta­ke­hol­ders”) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK