E-Mails verschlüsseln: Mit S/MIME ganz einfach

von Ralf Zosel

Man hat sich daran gewöhnt, einfach alles per E-Mail zu verschicken. Das ist so schön praktisch und kaum jemand scheint der Gedanke zu stören, dass Fremde mitlesen oder zumindest alles speichern, um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können. Sollten nicht wenigstens wir Rechtsanwälte mit guten Beispiel vorangehen und die vertrauliche Kommunikation mit unseren Mandanten schützen – jedenfalls so gut es geht (mit vertretbarem Aufwand)? Ich möchte Ihnen zeigen, dass das gar nicht so schwer ist und keineswegs der gewohnte Komfort auf der Strecke bleiben muss.

Warum sind herkömmliche E-Mails ein Problem?

Spätestens seit Snowden weiß jeder, dass die Geheimdienste jegliche elektronische Kommunikation in großem Stil abgreifen und scannen. Aber es sind ja nicht nur die: Jeder Systemadministrator (oder Praktikant), der Zugriff auf Ihren E-Mail-Server hat, kann alles im Klartext lesen. Und immer mal wieder gelangen Daten in die falschen Hände – sei es wegen technischer Pannen, wegen Nachlässigkeit oder durch üble Machenschaften böser Hacker (sog. „Cracker„).

Alternativen

Initiativen wie DE-Mail und „E-Mail made in Germany“ mögen das Gewissen beruhigen, lösen aber das Problem nicht wirklich. Die WebAkte ist als Speziallösung für Anwälte grundsätzlich eine gute Idee (Disclaimer), hat aber auch ein paar Nachteile. Und das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) – wenn es dann mal kommt – ist nicht auf die Kommunikation mit den Mandanten ausgerichtet.

Warum eigentlich nicht?

Nach einer aktuellen Untersuchung der Bikom verschlüsseln nur 15 % der Internetnutzer ihre E-Mails. Das soll eine repräsentative Umfrage von mehr als 1.000 Internetnutzern ergeben haben. Mir kommt der Anteil zu groß vor – oder kennen Sie jemanden, der seine E-Mails verschlüsselt?

Wie auch immer: Als Grund für den sorglosen Umgang hört man immer wieder – auch in der o. g ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK