Geschickt um die Antwort gedrückt

von Thomas Will

Mein Mandant war wegen Hehlerei angeklagt. Um es vorweg zunehmen, er wurde freigesprochen.

Jedenfalls sollte er ein Smartphone, das aus einem Einbruch stammte, angekauft haben. Der Verkäufer gab in einer umfassenden, drei Sätze langen Vernehmung an, das Handy in einem Internetcafe erworben und dann an meinen Mandanten verkauft zu haben. Die Vernehmungsbeamten scheuten keine Kosten und Mühen und fragten nicht weiter nach.

Bei dem Besitzer des In ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK