BAG stärkt Recht auf freie Anwaltswahl

von Hans-Jochem Mayer

Das in § 3 III BRAO verankerte Recht, sich in Rechtsangelegenheiten durch einen Rechtsanwalt vor Gerichten vertreten zu lassen, hat das BAG im Beschluss vom 18.11.2015 – 10 AZB 43/15 gestärkt. Das BAG hatte nämlich die Frage zu klären, ob der obsiegenden Partei im Berufungsverfahren die Anwaltskosten auch dann zu ersetzen sind, wenn eine Vereinigung von Arbeitnehmern oder Arbeitgebern im Sinne von § 11 II 2 Nr. 4 und Nr. 5 ArbGG bereit gewesen wäre, die Vertretung unentgeltlich zu übernehmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK