Neues Geldwäschereigesetz: Auswirkungen auf den Immobilienhandel

In einem Beitrag auf dem Online-Portal des Hauseigentümerverbandes Schweiz werden die auf den 1. Januar 2016 in Kraft gesetzten Neuerungen des Geldwäschereigesetzes (GwG; SR 955.0) bezüglich des Immobilienhandels erläutert. Der Immobiliensektor wird zwar nicht als Ganzes dem neuen GwG unterstellt, jedoch sind unter gewissen Umständen auch Transaktionen im Immobiliensektor betroffen.

Eine wichtige Neuerung im GwG besteht darin, dass nicht mehr ausschliesslich Finanzintermediäre (d.h. Banken und ähnliche Unternehmen) darunter fallen, sondern neu auch Händler, d.h ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK