Doppelt gemoppelt missfällt besser: Wenn Modeschöpfer Pullover-Designs nachahmen

Unsere Kanzlei hatte sich jungst erneut mit der Nachahmung eines Designs im Moderecht beschäftigen. Teilweise scheinen diverse Label immer mehr an der eigenen Kreativität zu sparen und sich lieber an der Vorjahreskollektion der Konkurrenz zu bedienen. Mitunter ein Spiel mit dem Feuer... Ein bekanntes deutsches Modelabel hatte diesmal den Pullover unserer Mandantin fast identisch kopiert und auf den Markt gebracht. Das Muster, die Verarbeitung, die Aufmachung und der Stoff waren weitestgehend identisch, siehe: . Auf eine Abmahnung reagierte das Modelabel zunächst nicht – aus diesem Grund beantragten wir eine einstweilige Verfügung beim Landgericht Düsseldorf, welche relativ rasch erlassen wurde ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK