Versicherer bestreiten verzögerte Entschädigung von Großschäden

„Verweigern Versicherer systematisch die Entschädigung?“ So betitelt die Online-Ausgabe der Zeitschrift „Versicherungswirtschaft“ einen am 12.01.2016 veröffentlichten Artikel.

Hintergrund ist eine Veröffentlichung der Stiftung Warentest vom 11.01.2016 mit dem Titel „Entschädigung: Wie Unfallopfer kämpfen – und Versicherer dagegen halten“

Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein

Reflexartig kommt von dem Gesamtverband der Versicherer (GDV) der Hinweis, dass es „bei der Schadensregulierung keine Probleme“ gibt. „Über 99 % der Fälle im Schaden-, Unfallbereich werden reibungslos reguliert“, so Bernhard Gause, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des GDV.

Diese Aussage ist jedoch absolut irreführend, denn hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Es mag durchaus sein, dass 99 % aller Kraftfahrtschäden problemlos reguliert werden. Es handelt sich hier allerdings fast ausschließlich um kleinere Kfz-Schäden, insbesondere Blechschäden, bei denen die Schadensregulierung in der Tat schnell und weitgehend reibungslos verläuft ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK