Betreuungsunterhalt nach 3 Jahren

Betreuungsunterhalt nach 3 Jahren

18Januar Veröffentlicht in Allgemein, Kinder, Scheidung, Trennung, Unterhalt

tunedin – Fotolia.com

Wann und unter welchen Voraussetzungen Betreuungsunterhalt auch über das 3. Lebensjahr des Kindes zu zahlen ist. Hier: Muß ich als Mutter von Kindern über 3 Jahren einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen?

Die Antwort: Wenn Sie wissen, was die maßgeblichen Beurteilungskriterien sind und entsprechend vortragen sehr wahrscheinlich nicht.

In meinem folgenden Artikel beschäftige ich mich mit der Frage, in welchem Umfang eine Erwerbstätigkeit nach Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes geschuldet ist und ob noch ein Unterhaltsanspruch besteht, wenn mehr gearbeitet wird, als tatsächlich geschuldet ist.

Bereits in einem früheren Blogartikel hatte ich ausgeführt, wann nachehelicher Unterhalt zu zahlen ist und, dass Betreuungsunterhalt nach § 1570 BGB in bestimmten Fällen auch über den dritten Geburtstag des Kindes hinaus verlangt werden kann.

http://www.familienrechts-blog.de/wer-bekommt-nachehelichen-unterhalt-wie-lange-und-wieviel/

So ist bspw. dann, wenn im Umkreis des Wohnortes keine ganztägige zumutbare Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht, lediglich eine Halbtagstätigkeit innerhalb der Betreuunugszeiten geschuldet.

Ist eine ganztägige Betreuung möglich, so wird seit der Unterhaltsrechtsreform auch die Mutter eines Vorschulkindes oft zu einer Vollzeittätigkeit verpflichtet.

Ich bin selbst alleinerziehende Mutter einer Tochter im Grundschulalter und weiß daher, das dies eine enorme Belastung für Mutter und Kind ist. Die Kinder brauchen im Vorschul- und Grundschulalter noch Ihre Mutter oder den Vater. Sie den ganzen Tag fremdbetreuen lassen zu müssen, wird ihren Bedürfnissen nicht gerecht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK