Gesuchter Verbrecher schickt der Polizei ein schöneres Fahndungsfoto von sich

von Stefan Maier

Auch Kriminelle sind eitel, das bewies ein in den USA gesuchter Mann auf kuriose Weise. Weil ihm das von der Polizei verwendete Fahndungsfoto nicht gefiel, schickte er kurzerhand ein neues Bild von sich.

Wegen Brandstiftung, Vandalismus und anderer Delikte, sowie nicht wahrgenommenem Gerichtstermin wird nach Herrn Pugh fahndet. Da ihm das Fahndungsfoto nicht gefiel, schickte der Ganove ein anderes an die Polizei von Lima (Bundesstaat Ohio) mit den Worten “Hier ist ein besseres, das andere ist schrecklich“ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK