PIXELIO-Fotos: Vertragsstrafe von 3.100,00 EUR ist angemessen

von Florian Skupin

Immer wieder werden Lichtbilder von Stockplattformen nicht entsprechend der Lizenzbedingungen verwendet. Im vorliegenden Fall hatte ein Webseitenbetreiber ein Lichtbild von der Plattform PIXELIO heruntergeladen, ohne die Lizenzbedingungen einzuhalten.

Auf die erfolgte Abmahnung hin wurde zwar eine Unterlassungserklärung nach neuem Hamburger Brauch abgegeben, das PDF, in dem das streitgegenständliche Lichtbild enthalten war, lag jedoch we ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK