Freyung in Bayern: Jornalist wird grundlos festgenommen und wegen Hausfriedensbruch verurteilt, 08.01.2016

Freyung in Bayern: Jornalist wird grundlos festgenommen und wegen Hausfriedensbruch verurteilt, 08.01.2016

Er habe sich beim Sicherheitsdienst am Eingang angemeldet und wurde auf den Verantwortlichen der Stadt verwiesen, Six wollte auf ihn im Heim warten. An seiner Statt seien jedoch Polizisten gekommen, die ihn festgenommen und rund zweieinhalb Stunden lang festgehalten hätten. Ergebnis der Aktion war eine Strafanzeige der Stadt Freyung wegen Hausfriedensbruchs, die letztlich – nach drei Gerichtsverhandlungen – auch zu einer Verurteilung führte. Six ging in Berufung, das Verfahren ist noch anhängig ...

Zum vollständigen Artikel

Vorsitzender Richter am BGH Armin Nack lobt Gert Postel

Vorsitzender Richter am BGH Armin Nack lobt Gert Postel Zur "Schuldfähigkeit": BGH: Armin Nack, Vorsitzender Richter des 1. Strafsenats am Bundesgerichtshof, zum Begriff der Schuldfähigkeit. Am 31. Mai 2012 in Passau auf Einladung der studentischen Fachzeitschrift Der Jurist. !!!!!!!!! !!!!!!!!!!! Origingalbeschreibung des ganzen Videos (1h:4min): "BGH: Armin Nack, Vorsitzender Richter des 1. Strafsenats am Bundesgerichtshof, erklärte am 31. Mai 2012 in Passau auf Einladung der studentischen Fachzeitschrift Der Jurist die revisionsgerichtliche Urteilsprüfung durch den Strafsenat des BGH." Quelle und vollständiger Vortrag - Video (1h:4min): http://video.uni-passau.de/video/Vortrag%253A-Armin-Nack---Revisionsgerichtiliche-Urteilspr%25C3%25BCfung-durch-den-Strafsenat-des-BGH/cfff00344e17afda3235bacb4f3a7ba7 BEMERKUNG: Die Kurzversion ist das Ende des langen Videos ab Minute 57:04


Ich habe den Glauben an die Justiz verloren

Vortrag des Strafverteidigers Prof. Dr. Ulrich Sommer auf dem Herbstkolloquium 2014 der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV (Ursprungstitel: Die Rechtswirklichkeit der Hauptverhandlung) Link: http://www.dr-sommer.de/video/


DER FEHLENDE PART: Das Geschäft mit den Flüchtlingen [S2 - E55]

Die Unterbringung von Flüchtlingen als lukratives Geschäft? In Anbetracht der anhaltenden Flüchtlingsströme in Deutschland steigt die Anfrage nach Flüchtlingsunterkünften. Leerstehende Gebäude werden zu Asylheimen umstrukturiert. So auch die alte Kurklinik in der idyllischen Stadt Freyung im Bayerischen Wald. Die Stadt hat das mit etwa 450 Betten ausgestattete Gebäude im November 2014 für vier Millionen Euro erworben. Es gab aber auch andere Interessenten - private Investoren, die von garantierten Einnahmen vom Staat angelockt werden. Denn für die Unterbringung von Asylbewerbern gibt es in Niederbayern knapp 40 Euro pro Flüchtling und Tag. Bei einer Unterbringung von 350 Personen lassen sich so Millionen erwirtschaften. Jasmin Kosubek sprach mit investigativen Journalist und freien Publizist Billy Six, der in Freyung Vor-Ort-Recherche durchführte, die ihm strafrechtliche Konsequenzen einbrachte. Arbeitssuchende EU-Bürger können in Deutschland zwar kein Hartz IV beantragen, haben aber nach einem sechsmonatigen Aufenthalt Anspruch auf Sozialhilfe. Das hat das Bundessozialgericht im Dezember 2015 entschieden. Einige Politiker kritisieren die Entscheidung, da dies eine größere Belastung für das Sozialsystem bedeuten würde und die Abwanderung aus den Heimatländern fördern könnte. Jasmin Kosubek im Gespräch mit dem freien Publizisten und Gründer der Partei Deutsche Mitte, Christoph Hörstel, über die Implikationen des neuen Gesetzes. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK