Der gefährliche Weg zum Raucherraum

von Thorsten Blaufelder

Jan 9

Der Gang zur Toilette während der Arbeit steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, der Gang zum Raucherraum nicht. Kommt es dabei zum Unfall, muss der Arbeitnehmer für den Unfallschutz den Toilettengang nachweisen können, entschied das Sozialgericht Karlsruhe in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 09.12.2015 (AZ: S 4 U 1189/15).

Damit hat die klagende Monteurin Pech gehabt. Die Frau verließ kurz vor ihrer regulären Pause ihren Arbeitsplatz und achtete nicht auf den Fahrweg. Prompt fuhr ein Gabelstapler über ihren rechten Fuß.

In der Unfallortsmeldung gab sie zunächst an, auf dem Weg zum Raucherraum gewesen zu sein. Später meinte sie, dass sie erst zur Toilette wollte.

Die zuständige Berufsgenossenschaft lehnte die Anerkennung als Arbeitsunfall ab.

Zu Recht, wie das Sozialgericht urteilte. Einige Zeugen hätten ausgesagt, dass die Klägerin offenbar eine Raucherpause einlegen wollte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK