Laufzeitunabhänige Bearbeitungsgebühren bei Unternehmeskrediten

Bankseitig vorformulierte Vereinbarungen über laufzeitunabhänige Bearbeitungsgebühren in Kreditverträgen mit Unternehmen benachteiligen Unternehmen nicht grundsätzlich wider Treu und Glauben. Da laufzeitunabhängige Bearbeitungsgebühren sofort in voller Höhe Steuerabzugsfähig ist, führen sie bei gleicher effektiver Zinsbelastung gegenüber einem Vertrag, bei dem die Bank ihre Kosten vollständig in den laufenden Zins einpreisen würde, denselben Liquiditätsvorteil herbei , wie er bei andern Finanzierungen mit einem Disagio herbeigeführt wird. Bei unternehmerisch tätigen Kreditnehmern, bei denen ein Disagio steuerlich nicht im ersten Jahr vollständig abzugsfähig ist , kann der aus der Steuerabzugsfähigkeit folgende Liquiditätsvorteil bei Vereinbarung einer Bearbeitungsgebühr deren Abweichung vom gesetzlichen Leitbild rechtfertigen.

Dabei konnte das Gericht im hier entschiedenen Fall dahinstehen lassen, ob die Vereinbarung über die laufzeitunabhängigen Bearbeitungsgebühren vorliegend trotz Aushandelns der Höhe überhaupt eine kontrollfähige Preisnebenabrede und damit eine allgemeine Geschäftsbedingung darstellt. Auch wenn das der Fall wäre, wäre sie nach § 307 Abs. 1 S. 1 BGB nur unwirksam, wenn sie die Kreditnehmerin als Vertragspartner des Verwenders entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligen würde. Die Spezialvorschriften nach § 308 und § 309 BGB finden vorliegend gemäß § 310 Abs. 1 S. 1 BGB keine Anwendung.

Eine unangemessene Benachteiligung i.S.v. § 307 Abs. 1 S. 1 BGB ist nach § 307 Abs. 2 BGB im Zweifel anzunehmen, wenn eine Bestimmung mit wesentlichen Grundgedanken der gesetzlichen Regelung, von der abgewichen wird, nicht zu vereinbaren ist (Nr. 1) oder wesentliche Rechte oder Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrags ergeben, so einschränkt, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist (Nr. 2). Sie kann sich auch daraus ergeben, dass die Bestimmung nicht klar und verständlich ist, § 307 Abs ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK