Deutschlands Arbeitsgerichte (19) – Wesel

von Martin Lützeler

Wir widmen uns in unserer Serie Deutschlands Arbeitsgerichten – den Gebäuden, ihrer Architektur und der Umgebung. Wesel war unser Ziel Nummer 19.

Wesel: Manche von uns verbinden damit automatisch Urlaub in den Bergen und lautes Rufen ins Tal und Warten auf das Echo. Eselfiguren sind daher auch in der Stadt an vielen Stellen anzutreffen. Das Wetter am letzten Tag im November machte es der Stadt nicht einfach. Es regnete in Strömen und der Bahnhof hat keine Dächer. Dementsprechend hielt ich mich auch ausnahmsweise mit den Außenaufnahmen zurück.

Zur Geschichte

Das Arbeitsgericht ist – wie so häufig – dem Amtsgericht gefolgt. Aber der Reihe nach: Ende des 19. Jahrhunderts wurden auf zwei Grundstücken an der Ritterstraße ein Gerichtsgebäude und daneben ein Gefängnis errichtet. In den Backsteinbau an der Schmidtstraße Ecke Ritterstraße zog das Amtsgericht ein. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude erheblich beschädigt, geplündert und in Brand gesteckt. Danach wurde der Altbau nur teilweise wiedererrichtet, das Gefängnisgebäude blieb Ruine. Das Amtsgericht nahm seine Arbeit im Sommer 1950 wieder auf und wurde am 7. August 1950 feierlich eingeweiht. Bis 1956 erfolgte an dessen Stelle ein Anbau, in den sich das Amtsgericht ausdehnte. In diesen „Neubau″ zog am 19.11.1984 das Arbeitsgericht ein, als sich das Amtsgericht eine neue Bleibe suchte. Damit verfügte das Arbeitsgericht über Räumlichkeiten, die „an Gediegenheit und Geschmack kaum zu übertreffen″ sind, wie sich der dazugehörigen Verwaltungskorrespondenz entnehmen lässt.

Außenansichten

Der Neubau ist ein typisches Kind der 50er Jahre. Wer unser altes CMS Deutschland – Büro am Theodor-Heuss-Ring in Köln kennt, findet viele Ähnlichkeiten.

Unter einem Walmdach gibt es drei völlig unterschiedliche Fassaden an Nord, West und Südseite. Die Nordseite beherbergt den Eingang. Drei Fensterreihen zeichnen links die Etagen nach ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK