Kapitalisierungstabellen – Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen

Bei schweren Personenschäden für den Betroffenen eine angemessene Entschädigung vom Verantwortlichen zu erreichen, ist für Anwälte eine komplexe Aufgabe und abhängig von vielen dynamischen Einflüssen. Die neuen Kapitalisierungstabellen bieten endlich kompetente Unterstützung und berücksichtigen erstmals die wichtigsten Faktoren: marktgerechte Zinssätze, realistische Laufzeiten, Kapitalertragsteuer sowie aktuelle demografische Entwicklungen.

Verletzungen nach Verkehrsunfällen oder ärztlicher Falschbehandlung können dramatische Konsequenzen nach sich ziehen und zu chronischer Krankheit oder bleibender Invalidität führen. Geht es um eine angemessene Entschädigung durch den Versicherer, stehen existentielle Entscheidungen an, so etwa zwischen einer Rente oder einer einmaligen, kapitalisierten Abfindung. Als Betroffener ist man hier auf die Hilfe von Experten angewiesen, denn für die Kapitalisierungsrechnung ist die Kenntnis relevanter mathematischer Faktoren Voraussetzung ...

Zum vollständigen Artikel

Kapitalisierung von Schadensersatzansprüchen bei Personenschäden

Die Kapitalisierung von Schadensersatzansprüchen bedeutet, dass zukünftige Zahlungsansprüche bereits heute ausgezahlt werden. Dabei wird der gegenwärtige Wert von zukünftigen einmaligen Zahlungen oder auch von zukünftigen Rentenzahlungen ermittelt. Einer der wesentlichen Verhandlungspunkte bei der Kapitalisierung von Personenschäden ist der verwendete Zinssatz. Dieses Thema hat eine hohe Brisanz, denn selbst 2% Verzinsung auf Guthaben sind zur Zeit kaum zu erreichen, erst recht dann nicht, wenn die Geldanlage sicher sein soll. Dennoch bestehen Versicherer häufig auf einer Berechnung mit 5%, wenn es um die Auszahlung von Schadensersatzleistungen geht. In diesen Videos erklären wir, wie die jeweiligen Ansprüche unter Berücksichtigung unterschiedlicher Faktoren berechnet werden. Wir zeigen auch, welche Unterschiede sich ergeben, wenn die "richtige" Berechnung zugrunde gelegt wird.



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK