Frau wählt Polizei-Notruf wegen schlechter Pizzabrötchen

von Stephan Weinberger

Man muss es in aller Deutlichkeit sagen: Der Umstand, dass einem das Pizzabrötchen nicht passt, ist kein Grund den Notruf zu wählen und polizeiliche “Unterstützung” anzufordern. Das Polizeipräsidium Oberhausen (NRW) berichtet über einen aktuellen Pizzabrötchen-Fall mit Konsequenzen.

“Oberhausen (ots) – Gestern, 5.1.2016, gegen 20:00 Uhr hat eine Frau den Notruf 110 gewählt und um Hilfe gebeten. Eine Polizeistreife hat vor Ort festgestellt, dass es sich nicht um eine Notsituation handelt und Anzeige erstattet.

Gegen 20:00 Uhr ging der Notruf auf der Leitstelle der Polizei ein. Eine Frau gab an, sie benötige dringend Hilfe. Sie habe sich eingeschlossen und kann sich alleine nicht befreien.

Eine Streife wurde eingesetzt und fuhr zur angegebenen Örtlichkeit im Bereich Stadtmitte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK