IG Bau: Bundesregierung verpasst Chance auf faire Vergabe


Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert saubere Bedingungen bei der öffentlichen Auftragsvergabe. Das Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts setze die Vorgaben der europäischen Vergaberichtlinie nicht ausreichend um.„In Deutschland werden jedes Jahr öffentliche Aufträge mit einem Volumen von mehr als 350 Milliarden Euro vergeben. Bei der Vergabe kann und muss die öffentliche Hand Standards setzen, die dann auf die Privatwirtschaft ausstrahlen. Insbesondere muss sichergestellt sein, dass in allen Phasen der Auftragsvergabe umwelt-, sozial- und arbeitsrechtlicher Vorschriften sowie der allgemeinverbindlichen Tarifverträge zwingend eingehalten werden“, sagte der Stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK