Zu viel Feinstaub – Bürgermeister verbietet Holzofen-Pizza

von Stephan Weinberger

Bewohner und vor allem Pizzabäcker wehren sich gegen eine neue Verordnung, mit der eine Gemeinde bei Neapel gegen die hohe Belastung mit Feinstaub kämpft. Eine echte italienische Pizza ohne Holzofen? Für viele undenkbar. Doch nun droht Strafe für den Betrieb eines Holzofens.

Die Bürger der in der Nähe von Neapel liegenden Gemeinde San Vitaliano mit knapp 6500 Einwohnern sind wütend auf ihren Bürgermeister. Dieser hatte kurz vor Weihnachten angekündigt, den Betrieb von Holzöfen mittels Verordnung zu untersagen. Zur Begründung führe er aus, dass diese Regelung zur Senkung der Feinstaubbelastung erforderlich sei. Es besteht äußerste Sorge wegen der schlechten Luftqualität. Bis zum 31. März soll die Verordnung in Kraft bleiben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK