Unser Jahr 2015

von Stefan Maier

An dieser Stelle wünschen wir all unseren Lesern ein Jahr 2016, das alle Wünsche und Erwartungen erfüllen möge. Gleichzeitig möchten wir zurückblicken auf unser Jahr 2015.

Nachdem wir im Juni 2014 den Justillon ins Leben gerufen haben (Unser Jahr 2014), war das vergangene Jahr 2015 unser erstes “komplettes Jahr”. Niemals hätten wir in der Anfangsphase des Projekts gedacht, dass es tatsächlich genug Kurioses in der juristischen Welt geben kann, um weiterhin täglich darüber zu berichten. Wir irrten uns in diesem Punkt, ein Sommerloch mussten wir nicht beklagen und dank fast täglicher Veröffentlichungen können wir zum Jahresende auf über 550 Artikel zurückblicken.

Im Jahr 2015 erfreuten sich 580.000 echte Besucher an unseren Inhalten. Suchmaschinen, sonstige Roboter und nicht echte “Klicks” wurden aus dieser Zahl bereits heraus gerechnet. Unser Server verarbeitete dabei knapp 21 Millionen Anfragen, die einen Traffic von insgesamt über 273 Gigabyte Traffic erzeugten. Neben direkten Seitenaufrufen fanden die meisten Leser ihren Weg im vergangenen Jahr über Facebook zu uns, gefolgt von Aufrufen über Suchmaschinen und Twitter. Nachdem der Newsaggregator jurablogs.com im Jahr 2014 ein tolles Sprungbrett für uns darstellte und einen großen Teil unserer User lieferte, machte er im vergangenen Jahr nur noch eine kleine Prozentzahl aus.

Natürlich sind auch für uns die sozialen Netzwerke wichtiger Verbindungspunkt zu unseren Lesern. Über 15.000 neue Fans konnten wir 2015 bei Facebook gewinnen. Gerade unsere Bildreihe mit kuriosen Zitaten und Sprüchen erfreut sich dort großer Beliebtheit. Auch haben wir wieder mehrere Facebook-Gewinnspiele veranstaltet. Die Gewinner konnten sich über insgesamt 10 kuriose Bücher, sowie einen Palandt freuen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK