Neu in 2016 – Steuerrecht

Wie jedes Jahr ändert sich auch 2016 wieder einiges im Steuerrecht. Hier ein Überblick:

  1. Änderungen im Bereich der Einkommensteuer:
    1. Der Grundfreibetrag wird von aktuell 8.472 € auf 8.8652 € angehoben.
    2. Der Kinderfreibetrag erhöht sich
      1. für ein Elternteil von aktuell 2.256 € auf 2.304 € und
      2. für ein Elternpaar von aktuell 4.512 € auf 4.608 €.
    3. Beim Einkommensteuertarif verschieben sich die Tarifeckwerte zum teilweisen Ausgleich der „kalten Progression“ um 1,5f%.
  2. Im Bereich der steuerlichen Familienförderung
    1. erhöht sich das Kindergeld monatlich je Kind um sagenhafte 2 €;
    2. erhöht sich der Kinderzuschlag ab dem 1. Juli 2016 um 20 € auf 160 € monatlich.
  3. Änderung bei den Buchführungspflichten: Die Grenzbeträge, ab denen eine Buchführungspflicht besteht, werden sowohl im Handelsgesetzbuch wie auch in der Abgabenordnung angehoben. Ab 2016 liegen die Schwellenwerte nunmehr
    1. für Umsätze pro Geschäfts-/Wirtschaftsjahr bei 600.000 € (bislang 500.000 €) und
    2. für Gewinne aus Gewerbebetrieb sowie aus Land- und Forstwirtschaft pro Wirtschaftsjahr bei 60.000 € (bislang 50.000 €) ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK