Mein (persönlicher) Jahresrückblick: Unsere „Prinzessin“ und eine Menge Bücher

von Detlef Burhoff

© Marco2811 – Fotolia.com

Auch in diesem Jahr dann einen kurzen privaten Jahresrückblick. Den Jahresspiegel hatte ich ja schon (vgl. hier Jahresrückblick/Themen 2015, das war NSU, Edathy, PoliscanSpeed/ESO ES 3.0, die ARAG und Vollmachten). Und der Rückblick auf meine Top-Beiträge 2015 kommt dann morgen. Heute dann zunächst privat/persönlich.

Nun, im privaten Bereich war es – wie nicht anders zu erwarten – unsere Enkeltochter Fenna. Unsere „Prinzessin“, die wir auch heute wieder besuchen. Also kein Silvester auf Borkum, sondern feiern mit Fenna und deren Eltern. es ist schon erstaunlich, wenn man sieht, wie schnell die Prinzession groß wird. Erst bemisst man das Alter mit der „Maßeinheit“ Tagen, dann Wochen, dann Monate und schnell ist man bei den Jahren (dann kommen die „Jahrzehnte“. Es macht richtig Spaß beim Großwerden zuzusehen. Man ist ja auch nur „Verzieher“ und muss nicht mehr „Erzieher“ sein. Dafür aber ein – wie es neulich ein jüngerer Kollege ausgedrückt hat : Ein „Super-Opi“ – hoffen wir es, dass es stimmt, und dann hoffentlich noch lange.

Beruflich ist das ablaufende Jahr in ruhigem Fahrwasser gelaufen, das war ich nach einigen aufregenden Jahren in einem anderen – etwas lebhafteren – Haus schon gar nicht mehr gewohnt. Nein, nein, ist schon gut, ich vermisse nichts ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK