Kommt ´ne Drohne geflogen …

… setzt sich nieder auf mein´ Fuß, hat ein Päckchen im Schnabel, von Zalando ein´ Gruß. So oder so ähnlich könnte das gute alte Kinderlied demnächst gesungen werden. Denn: Laut Pressemitteilungen von u.a. der Frankfurter Rundschau sind in der Einzelhandels- und der Logistikbranche Drohnen, die zur Paketauslieferung eingesetzt werden können, derzeit ein Riesenthema. Der Grund: Die Auslieferung der Waren soll noch effizienter gemacht werden. Denn im Einzel- und Onlinehandel hat der Wettlauf um Geschwindigkeit begonnen. Es geht darum, dass Lieferzeiten künftig der entscheidende Faktor im Konkurrenzkampf der Unternehmen sein werden. Insbesondere der amerikanische Online-Versandhändler Amazon scheint hier in der Entwicklung schon recht fortgeschritten zu sein. Aber auch andere Unternehmen wie Walmart oder DHL sollen den Einsatz von Drohnen bereits erforscht und getestet haben.

Amazon jedenfalls plant derzeit, sich den Wettbewerbsvorteil zu sichern und durch den Einsatz von Drohnen so viel wie möglich noch am Tag der Bestellung zu liefern ...

Zum vollständigen Artikel


  • Lieferung per Drohne: Die Drohnen-Flotte von Amazon

    fr-online.de - 27 Leser - Amazon will’s wissen und forciert neue Lösungen der Auslieferung von Waren mittels Drohnen. Auch andere Unternehmen experimentieren mit unbemanntem Fluggerät. Wir erläutern, warum  Händler in die Luft gehen müssen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK