Sonntagswitz: Am letzten Sonntag des Jahres: Steuer und Steuerbeamte

von Detlef Burhoff

© Teamarbeit – Fotolia.com

Heute dann am letzten Sonntag des Jahres gibt es dann wieder „normale“ Witze – und ich hoffe ohne große Diskussionen, außer vielleicht über die Qualität. Eigentlich sollte es ja Ostfriesenwitze geben, da ich aber (noch) nicht auf der Insel bin, geht das nicht. Also habe ich eine andere Thematik gesucht und gefunden. Hatte ist zwar – glaube ich – auch schon mal, macht aber auch immer wieder Freude : Die Steuer, gerade jetzt am Jahresende

Beim Psychiater: „Herr Doktor, ich habe Immer den gleichen furchtbaren Traum.
Ich sitze splitternackt auf einem Felsen und aus dem Meer kommt ein grässliches Ungeheuer, das mir die Eingeweide aus dem Körper nagt.“ erzählt der Patient.
Der Psychiater meint: „Sie brauchen keinen Psychiater, sondern nehmen Sie sich einen Steuerberater!“

Es schrieb der Steuerzahler:
„Sehr geehrter Herr Finanzbeamter, meine Frau ist eine außergewöhnliche Belastung, und macht ständig Sonderausgaben. Ich möchte sie gern absetzen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK