Datenschutz – Jahresrückblick 2015 – Teil 1

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr nähert sich dem Ende und wir bewegen uns mit großen Schritten auf das Jahr 2016 zu. Auch im kommenden Jahr erhalten Sie von uns, wie gewohnt, regelmäßig Beiträge zu datenschutzrelevanten Themen.

Wir freuen uns schon darauf, Sie über die aktuellen datenschutzrechtlichen Entwicklungen und Ereignisse zu informieren und möchten uns an dieser Stelle bei allen Lesern und Datenschutzinteressierten bedanken.

Nach einem datenschutzrechtlich vielseitigem Jahr 2015 sind wir gespannt, welche aufregenden Neuerungen 2016 für uns bereithält.

Zuvor möchten wir aber in unserem Jahresrückblick – heute beginnend mit Teil 1 – noch einmal gemeinsam mit Ihnen die Datenschutz-Highlights des Jahres 2015 beleuchten:

Januar

In unserem Beitrag „Apps zur Verschlüsslung: TextSecure, ChatSecure, RedPhone und Signal“ wurden kostenfreie Open Source Programme vorgestellt, die eine sicherere Kommunikation ermöglichen und daher gerade im digitalen Zeitalter von wachsender Bedeutung.

Nach dem Kauf von WhatsApp durch Facebook 2014, wurde viel über die Verwendung der, bei WhatsApp preisgegebenen, Daten diskutiert. Wir haben nachgefragt und auf die wichtigsten Fragen Antworten erhalten.

Ende Januar legte eine Studie der „YouGov Deutschland AG“ offen, dass ca. jeder Dritte Deutsche gesundheitsbezogene Daten an die Krankenversicherung weitergeben würde. Das diese Daten nach dem BDSG besonders schutzbedürftig sind, scheint dabei niemanden zu stören. Unser Artikel „Studie: Drittel der Deutschen würde Gesundheitsdaten weitergeben“ stellt die Studie, sowie das Problem ausführlich dar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK