Landgericht stärkt Verbraucherrechte bei Drittanbieterkosten

Nahezu alle Mobilfunkanbieter haben sich über ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen die Möglichkeit eingeräumt, Drittanbieterkosten ungeprüft an ihre Kunden weiter zu reichen. Die Mobilfunkanbieter greifen zum Teil zu drastischen Mitteln, um diese Zahlungen zu erzwingen, teils bis zu Sperrungen des Anschlusses. Suggeriert wird dann insbesondere über die Servicehotlines der Telekommunikationsanbieter, da müssten sich die Anschlussinhaber schon an die Drittanbieter wenden, wenn sie der Meinung wären, sie hätten kein Abo abgeschlossen oder dergleichen. Nicht selten sitzen dann die sogenannten Drittanbieter im Ausland und sind nicht greifbar. Zähneknirschend wird dann Anschluss für Drittanbieter gesperrt und die bis dahin gezahlten Kosten in Kauf genommen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK