Beleidigung der Schulleiterin im WhatsApp Gruppenchat

Das Verwaltungsgericht (VG) in Stuttgart hat mit seinem Beschluss vom 01.12.2015 unter dem Az. 12 K 5587/15 entschieden, dass ein Schüler, der über das Internet beleidigende Äußerungen über seine Lehrerin verbreitet, vom Unterricht ausgeschlossen werden kann. Damit hat das Gericht einen Eilantrag eines Schülers abgewiesen, mit dem dieser sich gegen die Anordnung der ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK