Gender-Pay-Gap: Schließung der Lücke durch Gehaltsangabe in der Stellenanzeige?

von Christian Rolfs

Frauen verdienen (nach wie vor) weniger als Männer. Das ist Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) ein Dorn im Auge, und sie hat auch schon eine Idee, wie die Lücke geschlossen werden könnte: Die Arbeitgeber (und Arbeitgeberinnen, die darf man nicht vergessen) sollen künftig verpflichtet sein, in jeder Stellenanzeige "jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Vertragsverhandlungen di ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK