Illegale Einreise aus Syrien – Türkei verhaftet Schafe

von Stefan Maier

Die Konflikte rund um den Bürgerkrieg in Syrien involvieren auch die etwa 800 Kilometer lange Grenze zum Nachbarstaat Türkei. Bereits mehrfach kam es zu Auseinandersetzungen wegen illegaler Grenzüberschreitungen, welche zuletzt sogar im Abschuss eines russischen Militärflugzeuges gipfelten. Nun sorgte ein ganz anderer Eindringling für militärische Maßnahmen seitens der Türkei: Eine Herde Schafe.

Die Landschaft im Grenzgebiet ist bestes Weideland. Daher wanderten zwei Schäfer mit ihrer Herde von 36 Schafen durch die Gegend auf syrischer Seite, um ihre Tiere grasen zu lassen. Dabei überquerten sie unbemerkt die Grenze in die Türkei.

Das türkische Militär feuerte Warnschüsse ab und bewegte damit zumindest die Schäfer dazu, sich schleunigst zu entfernen und in Sicherheit zu bringen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK