Haftung eines Landes für Urheberrechtsverletzung durch Lehrer

In dem vom Oberlandesgericht Celle zu entscheidenden Fall ging es um die Schadenersatzhaftung eines Bundeslandes wegen Urheberrechtsverletzung durch eine Lehrkraft. Der Lehrer hatte das Urheberrecht am Lichtbild einer privaten Person dadurch verletzt, dass er deren Konterfei zur Bewerbung eines Fremdsprachenangebots auf der schulischen Homepage darstellte. Dies hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK